Parodontologie

Selbstverständlich können regelmäßige Prophylaxe-Behandlungen viele Erkrankungen vorbeugen. Sollte es dennoch zu einer Entzündung des Zahnbettes und des Zahnhalteapparates kommen (Parodontitis) so stehen wir Ihnen mit einer umfassenden Parodontal-Behandlung zur Verfügung. 

Was ist Parodontitis?

Parodontitis ist eine Erkrankung des Zahnhalteapparates, die auf einer bakteriellen Entzündung beruht. Ziel der Behandlung ist, den Abbau des Zahnhalteapparates zu stoppen und ggf. verloren gegangenes Gewebe zu regenerieren. Zunächst gilt es, Ihren individuellen Parodontitis-Status zu ermitteln, die Ursachen zu erkennen, um daraufhin einen gezielten Behandlungsplan zu erstellen. Es stehen Ihnen daher unterschiedliche Behandlungsoptionen je nach Art und Schweregrad Ihrer Erkrankung zur Verfügung

Behandlungsmöglichkeiten

Bei der Parodontal-Behandlung werden schädigende Zahnbeläge entfernt, die bestehenden Zahnfleischtaschen gereinigt, Zahnhälse geglättet und wenn nötig mit Antibiotika und desinfizierenden Mundspüllösungen behandelt, um eine erneute Infektion zu verhindern. Eine regelmäßige Kontrolle ist notwendig, denn nur so kann die Parodontitis dauerhaft beseitigt werden.

Zur Wiederherstellung von Zahnzement, Faserapparat und Kieferknochen bieten wir z.B. in unserer Praxis an:

  • Konservative geschlossene Parodontitisbehandlung
  • Chirurgische offene Parodontitisbehandlung
  • Gesteuerte Geweberegeneration mittels Schmelzmatrix-Proteinen
  • Photodynamische Therapie: Taschendesinfektion mittels Laserlicht
  • Bindegewebstransplantate
  • Freie Schleimhauttransplantate
  • Deckung von Rezessionen und freiliegenden Zahnhälsen